#27

#27

Die Lufttemperatur auf dem Aussenfeld in Effretikon war hoch, fast schon tropisch. Mindestens so hoch war unsere Anzahl der versiebten Chancen. So war eben trotz ordentlicher Leistung gegen die Black Kwaks nix zu holen.

Mit Ach und Krach haben wir uns gegen die Blue Eagles durchgesetzt. Ein gutes Mitteldrittel und 3 Gustl-Tore waren matchentscheidend. Nur zu neunt antretend, mussten wir für den Sieg aber hart arbeiten und vor allem unsere Lungen liefen auf Hochtouren.

Gegen die Cat Lake City Flyers spielen wir bereits seit vielen Jahren regelmässig. Die Spiele sind meistens ziemlich eng und ausgeglichen, mal gewinnen die Flyers, mal gewinnen wir. Nach zwei Niederlagen in der letzten Saison waren nun wir mal wieder das erfolgreichere Team.

Der Vorsatz im neuem Jahr mehr Sport zu treiben, scheint zu fruchten. Mit drei Sturmlinien haben wir die Züri Devils klar geschlagen. Das hohe Resultat schmeichelt uns allerdings schon ein bisschen – die Partie war doch mehrheitlich ausgeglichen.

Die heutige Affiche löste bei uns im Vorfeld wahrlich keine Jubelstürme aus. Klar, jedes Spiel muss zuerst gespielt werden aber im Normalfall sind wir gegen die Sagmäälfäger nun einfach mal chancenlos. Die Jungs sind doch etwas zu schnell und agil für uns.

Das ging gestern mächtig in die Hose. Klare Niederlage gegen einen weiteren ZEP-Neuling. Die engagierten Panthers liessen uns keinen Stich und schickten uns mit einer Packung nach Hause.

Erneut hiess der Gegner Züri Gladiators, erneut gabt es viele Tore und erneut gingen wir als Sieger vom Eis. Dank einer Tor-Triplette im Schlussabschnitt, setzten wir uns relativ sicher durch.

Unser Highlight in dieser Partie: wir schafften es im letzten Drittel immerhin rund 9 Minuten ohne Gegentor zu bleiben. Das sagt schon einiges über die sehr einseitige Partie aus. Es ging uns definitiv massiv zu schnell und wir hatten nicht den Hauch einer Chance.

Wie schon vor einem Jahr, schliessen wir die Saison auf dem sehr erfreulichen dritten Tabellenrang ab. Der absolut ideale und perfekte Platz für uns. Weniger perfekt lief das letzte Saisonspiel. Klare 0:6 Niederlage gegen die Lickers.

In einer intensiven Partie setzten sich die Lickers knapp gegen uns durch. Der Sieg geht in Ordnung, hatten die Lickers doch mehr vom Spiel. Sie agierten mit mehr Punch und erarbeiteten sich ein klares Chancenplus. Dank einer starken Leistung von Keeper Ricco hielten wir aber die Partie lange offen.

Seite 1 von 9